Das Besondere an der EUSO liegt in der Bearbeitung fächerverbindender, praktischer Aufgaben im Dreier-Team. Eine typische EUSO-Aufgabe beginnt mit einem komplexen Problem. Dieses lässt sich nur lösen, wenn einzelne Aufgaben mit biologischen, chemischen und physikalischen Kenntnissen praktisch-experimentell bearbeitet werden.

Zu dem internationalen Wettbewerb darf jede Nation mit zwei Teams aus je drei Mitgliedern antreten.

Die Dreierteams, die die Aufgaben bearbeiten, setzen sich aus je einem 'Experten' der Biologie, Chemie und Physik zusammen, die diese Teilaufgaben einzeln bearbeiten, um am Ende nach gemeinsamer Abstimmung der Ergebnisse die Fragen des Rahmenproblems als Team zu beantworten.