Die Forschungsreise startet mit der eigenen Herstellung von Popcorn. Jeder kennt das besondere „Plopp“-Geräusch. Aber was steckt dahinter? Warum wird aus dem kleinen gelben Maiskorn eine fluffige Riesenflocke?

Wer die faszinierende Welt der Geräusche und Klänge ergründen will, muss auch wissen, wie das menschliche Ohr und der Hörsinn funktionieren. Dazu laden wir dich zu einer Expedition ins Ohr ein. Hättest du gedacht, dass sich mit dem Ring einer Backform, einem Stück Pappe, einem Trinkhalm, Klarsichtfolie, einem Teelicht und einer Schüssel Wasser ein einfaches „Ohr-Modell“ bauen lässt? Probiere es einfach aus.

An der Uni Aachen wurde eine geniale App entwickelt, mit der du physikalische Messungen, unter anderen zur Akustik, durchführen kannst. Damit kannst du dein Smartphone als Messgerät nutzen, deine Stimme oder auch andere Töne als Schwingungsbild sichtbar machen und deren Tonhöhe sowie Lautstärke messen.

Mit einer einfachen selbstgebastelten Klangdose lässt du dann mit deiner Stimme Körner tanzen. So kannst du die entstehenden Klangbilder genauer erforschen. Abschließend betrittst du die Welt der Musik, wenn du Gläser zum Singen bringst.

Die Aufgaben können bis zum 15. Januar 2022 bearbeitet werden. Lehrkräfte erhalten, sobald sie sich für die IJSO 2022 registrieren, ein Begleitheft, das sie bei der Betreuung der Wettbewerbsarbeit unterstützt.

Wir wünschen allen viel Spaß, so wie auch das IJSO-Team ihn beim Entwickeln der Experimente hatte!