Das Auswahlverfahren

Wer kann mitmachen?

du, wenn du dich gerne mit Chemie beschäftigst, am 1. Juli im Jahr des Internationalen Wettbewerbs noch keine 20 Jahre alt bist und eine weiterführende Schule besuchst.

Wie machst du mit?

Das bundesweite Auswahlverfahren verläuft über vier Runden: 

1. Auswahlrunde: Hier löst du zunächst Aufgaben in Heimarbeit. Die Aufgaben gibt es hier oder bei deinem Fachlehrer

2. Auswahlrunde: In dieser Runde schreibst du eine Klausur in deiner Schule am ersten Freitag im Dezember.

3. Auswahlrunde: Nun wirst du zu einem Auswahlseminar mit Vorträgen, Übungen und Klausuren eingeladen.

4. Auswahlunde: Abschließend nimmst du an einem Vorbereitungsseminar mit Laborarbeit und Klausuren teil.

Was kannst du erreichen?

Zusätzlich zur Möglichkeit am Bundesfinale teilzunehmen, hast du die Chance auf Urkunden, Buchgutscheine, Praktika in Forschung und Industrie, Aufenthalte an Universitäten im In- und Ausland, systematische Weiterbildung in Form von regionalen Seminaren uvm.

Für junge Talente

Wenn du am 1. Januar im Jahr der 3. Runde des Auswahlverfahrens noch keine 18 Jahre alt bist, dient dir der Auswahlwettbewerb parallel zur Qualifikation für die Europäische ScienceOlympiade. Diese findet dann im Frühjahr des Jahres statt.