Die Idee

Einmal monatlich gibt es in der Online-Vortragsreihe „Was macht eigentlich ...?“ die Gelegenheit, ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer der PhysikOlympiade in Deutschland kennenzulernen. In einem informellen Rahmen berichten sie über ihre Arbeit und ihre Erfahrung in der PhysikOlympiade. Dabei gibt es auch viel Raum für deine Fragen und Möglichkeiten zum Treffen anderer physikbegeisterter Jugendlicher.

Die Vorträge werden per Videokonferenz durchgeführt und sind offen für alle Physikinteressierten – wir freuen uns auf Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und alle anderen, die neugierig auf die Vorträge sind.

KONTAKT - Bei Fragen zu den Vorträgen hilft Holger Maus, der Organisator der Vortragsreihe gerne weiter.

Materialien & Quiz

Zu den Vorträgen stellen wir begleitende Lernmaterialen und Aufgaben zur Verfügung. Nach jedem Vortrag  bieten wir für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler außerdem ein Quiz an. 

Die Materialien und Aufgaben zu den Vorträgen sind auf unserer Moodle-Plattform unter moodle.ipn.uni-kiel.de zu finden. Schau gerne mal rein.

Der nächste Vortrag ist am 29.09.2021 um 18:00 Uhr

Von der Physik zum maschinellen Lernen

Vincent Stimper, Doktorand am Max Planck Institute for Intelligent Systems in Tübingen

Vincent hat Physik studiert und promoviert inzwischen zum Thema maschinelles Lernen am Max-Planck-Institut für intelligente Systeme in Tübingen und der University of Cambridge. In seinem Vortrag wird er erzählen, wie man von der Physik zur künstlichen Intelligenz kommt, welche Rolle die PhysikOlympiade dabei für ihn gespielt hat und woran er momentan arbeitet.

Wir treffen uns für den Vortrag in einer Videokonferenz über den Anbieter Zoom, den Link dazu findest du in der Einladung. Eine vorherige Anmeldung zum Vortrag ist nicht erforderlich.

Alle Vorträge

Vincent hat Physik studiert und promoviert inzwischen zum maschinellen Lernen am Max-Planck-Institut für intelligente Systeme in Tübingen und der University of Cambridge. 

In seinem Vortrag wird er erzählen, wie man von der Physik zur künstlichen Intelligenz kommt, welche Rolle die PhysikOlympiade für ihn dabei gespielt hat und woran er momentan arbeitet.


Caroline Collischon ist Doktorandin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 

In ihrem Vortrag "Vom Urknall zu den Ersten Galaxien" wird sie über die Entstehung des Universums und den kosmischen Mikrowellenhintergrund berichten.


Titus Bornträger war Mitglied des Nationalteams bei der Internationalen PhysikOlympiade 2019 in Tel Aviv, Israel, und hat dort eine Bronzemedaille gewonnen. 

In seinem Vortrag "IPhO – Challenge accepted" berichtet Titus über den Wettbewerb, die Herausforderung, seine Eindrücke und die Teamevents in Israel berichten. Zudem präsentiert er mit dem Kapitza Pendel eine beeindruckende Variante eines Pendels. 


Anne van Klinken ist ehemalige Teilnehmerin der PhysikOlympiade in Deutschland und jetzt Doktorandin an der Eindhoven University of Technology.

In ihrem Vortrag "Licht hinter Gittern - Photonische Kristalle und wie man mit Licht messen kann" berichtet Anne über sich und ihre Arbeit, Photonik, photonische Kristalle und Bragg-Spiegel. Zudem hast du die Möglichkeit, mit anderen zusammen, mit Hilfe eines Onlinetools selber einen Bragg-Spiegel zu konstruieren.


Vitaly Wirthl ist ehemaliger Teilnehmer der PhysikOlympiade in Deutschland und aktuell Doktorand am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching. 

Vitaly berichtet in seinem Vortrag über seine Arbeit in der Laser-Spektroskopie und gibt einen Einblick in sein Labor. Dabei führt er über die Diskussion verschiedener Atommodelle auch in die theoretischen Grundlagen seiner Experimente ein.